Das Garde-Reitercorps

Das Garde-Reitercorps stellt die berittene närrische Streitmacht der Jocus-Garde dar.

 

reitercorps 1 klein

Die Entstehungsgeschichte

Ursprünglich wurde das Reitercorps am 14.08.1968 unter dem Namen "Reitsportgruppe / Diedenbergen Jocus-Garde 1889 e.V." gegründet.

Die Gründungsversammlung fand im Saal von Völkers Restaurant in Diedenbergen statt.

 

Eingeschrieben haben sich am Gründungstag 33 Mitglieder. Davon kam direkt aus Diedenbergen: Karl Müller | Gerd Ammon | Erich Born | Erika Born (geb. Linden)


Von der Jocus-Garde kamen 22 Mitglieder dazu. Die Satzung sah vor, dass der 1. Vorsitzende der Jocus-Garde gleichzeitig aus der 1. Vorsitzende der Reitsportgruppe sein sollte. August Feldmann übernahm als damaliger Vorsitzender der Jocus-Garde somit den Vorsitz.

Vorstellen mußte man sich diese Konstelation wie folgt:

Erich Born hatte bereits von Erbenheim aus die Jocus-Garde zu den Fastnachtsumzügen in Mainz mit der Gestellung von Pferden unterstützt. Der Garde lag es daran, dass ihre Mitglieder ordentlich auf den Pferden sitzen und sich auf dem Rosshof das nötige Rüstzeug holen sollten.

Im September wurde die Einweihung der Halle mit dem Herbstmanöver der Garde und reiterlichem Programm im Beisein von Bürgermeister Heinrich Beimel, Mitgliedern des Gemeinderates und dem Vorsitzenden des Kreisreiterbundes Wiesbaden-Main-Taunus, Adolf Stark, gefeiert. 

reitercorps 4 klein

Nachdem die Aufnahme des Vereins in die Reitsportorganisation und den Landessportbund Hessen an der Kombination zwischen einer Fastnachtsgarde und einem Sportverein scheiterte, dies jedoch dringend notwendig war, um den aufstrebenden Aktiven Startmöglichkeiten für den Rosshoff zu bieten, kam es zur Satzungsänderung und gleichzeitig auch zur Namensänderung in "Reitsportgruppe Rosshof". Der damalige Vorsitzende August Feldmann legte daraufhin den Vorsitz nieder . Ihm folgte in diesem Amt kurzfristig Dieter Wische und ab dem 28.01.1971 bis zu seinem Tod am 28.11.1998 führte Erich Born seine Reitsportgruppe gleichzeitig auch als Sportwart und Trainer.

Die Trennung trübte jedoch das gute Einvernehmen der beiden nun selbständigen Vereine nicht, denn noch immer nehmen jährlich Mitglieder der Reitsportgruppe mit ihren eigenen Pferden an den Fastnachtsumzügen in der Uniform der Garde teil. Im Gegenzug unterstützt die Garde das immer im Juli stattfindende Reitturnier der Reitsportgruppe. Diese Veranstaltung mit Springprüfungen bis zur S-Klasse, der schwersten Klasse, hat weit überregionale Bedeutung.

1999 übernahm Manfred Born den Vorsitz der Reitsportgruppe. Die Geschäftsführung liegt seit 1968 in den Händen der 2. Vorsitzenden Erika Born.

reitercorps 3 klein

Die Reitsportgruppe hat heute rund 145 Mitglieder und existiert nur aus der engen Verbindung mit dem Roßhof. Die meisten der Mitglieder sind Einsteller auf dem Roßhof mit ihren Familienangehörigen. Der Roßhof - im Besitz der Familie Born - hat sich aus dem einstigen Aussiedlerhof über die Jahre zu einem hochspezialisierten Pferdebetrieb mit Pensionspferdehaltung, Pferdezucht und Sportpferden entwickelt und bietet seinen Kunden ein umfassendes Angebot.

reitercorps 2 kleinNeben der Reithalle stehen der große Springplatz und zwei weitere Trainingsplätze zur Verfügung. Longierhalle und Trainingslaufband ergänzen wirkungsvoll. Es wird Dressur- und Springunterricht für Gruppen und als Einzelunterricht angeboten. Beritt und Arbeiten der Pferde im Auftrag  der Besitzer ist jederzeit möglich. Freizeitreiter finden abwechslungsreiche Ausreitmöglichkeiten. Die Pferde erhalten täglich Auslauf auf den großen Weiden des Hofes.

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok