AKK-Zeitung

AKK Zeitung - aktuelle Internet Zeitung für Amöneburg Kastel Kostheim - Aktuelles, Neuigkeiten, lokale Nachrichten rund um Mainz Wiesbaden Fassenacht ∗ Lokale Nachrichten, Neuigkeiten & News für Amöneburg Kastel Kostheim - rund um Mainz Wiesbaden
  1. Der 11.11. ist für die Fastnachtsabteilung der Sportvereinigung Amöneburg ein wichtiges und besonderes Datum, denn der selbsternannte “Obernarr“ und Sitzungspräsident Marcus Sacher, nach einem Jahr Abwesenheit durch eine berufliche Weiterbildung wieder in Amt und Würde, eröffnete pünktlich um 18:11 Uhr die Kampagne 2019 / 2020 mit Unterstützung durch das Komitee sowie in Anwesenheit des Ehrenrates der Fastnachtsabteilung am Vereinsheim der Sportvereinigung Amöneburg.

  2. Unter dem Motto „Wenn Menschen miteinander Schunkeln, keine Spur von Bösen munkeln! Partystimmung ist doch klar, gibt´s nur beim SVA“ startete die Sportvereinigung Amöneburg am 11.11. in die fünfte Jahreszeit.

    Am vergangenen Samstag, den 23.November stimmten sich die Amöneburger Narren, im Infozentrum der Firma Dyckerhoff, beim Ordensfest auf die Kampagne und den neuen Hausorden der Kampagne 2019 / 2020 ein.

    Nach dem der Sitzungspräsident Marcus Sacher die Narrenschar mit einer launigen Eröffnungsrede und einem dreifach donnernden Helau begrüßte, legte traditionell das Tanzmariechen Luzie Mae Schwartz einen Solo-Auftritt hin, welches den Saal aufleben ließ.

  3. Man kann  an vielen Daten und Bräuchen erkennen, daß Karneval einen kirchlichen Ursprung hat.

    Ohne die Fastenzeit gäbe es keinen Karneval, denn seit alters her ist der Karneval schon im christlichen Denken und Handeln, sprich im Feiern verankert.

    Für die Herkunft des Wortes Karneval gibt es verschiedene Erklärungsmöglichkeiten. Scherzhaft ist eher die Übersetzung vom lateinischen „Carne vale!“, welches „Fleisch, Lebe wohl!“ bedeutet.

    Es kann aber auch auf das lateinische „carne levare“ zurückgeführt werden, welches übersetzt „das Fleisch wegnehmen“ bedeutet.

    Beide Varianten geben bereits einen Hinweis auf die Fastenzeit. Zur Vorbereitung auf das Osterfest ist die Fastenzeit ein elementares Ritual, dem ursprünglich eine „Fastnacht“, Fastnachtsdienstag auf Aschermittwoch, und in späterer Zeit auch eine Zeit des ausgelassenen Feierns mit Fettgebäck und alkoholischen Getränken vorausgeht.

  4. Es gibt derzeit noch Restkarten für die 16. Pinguinsitzung von Castellum Music & Show e.V. im Bürgerhaus Kastel am Freitag, den 31.01.2020. Startschuss ist 19:33 Uhr, Karten sind bei Katrin Golz unter 0176-70315533 oder info@castellumverein.de erhältlich.

    Es wird wieder ein Gaumenschmaus für alle närrischen Bürger. Sitzungspräsident Stefan Orf führt gekonnt das närrische Auditorium durch ein kunterbuntes Programm mit Stars & Sternchen der Fernseh- und Mainzer Fastnacht.

    Mit einer der kostengünstigsten Sitzung im Rhein-Main-Gebiet erwartet das Publikum u.a. das Bühnenprogramm von Straßenmusikant Harry Borgner, Pizzabäcker Ciro Visone, TV-Sänger Patrick Himmel oder auch Thomas Neger und die Humbas.

    Natürlich präsentieren auch die eigenen Vereinsgruppen ihr aktuelles Showprogramm. Der Erlös der Sitzung geht zu Gunsten der Kinder- und Jugendförderung des Vereins.

  5. KCK-Präsident Prof. Dr. Dirk Loomans konnte diesmal beim traditionellen 23. Club-Denkmalfest mit Ehrenpräsident Jürgen Müller weitere 165 Gäste herzlich willkommen heißen.

    Eingestimmt wurde die Gästeschar im festlichen Rahmen zunächst mit einem Sekt-Empfang. Für stimmungsvolle Musikbegleitung sorgte Jürgen Baumgart.

    Mit der hohen Auszeichnung eines Club-Mini-Denkmals wurde das Präsidiumsmitglied und KCK-Regisseur Stefan Grundel durch Präsident Loomans, Vize Werner Böttner und Geschäftsführer Bardo Frosch überrascht.

  6. Mit dem 11.11. hat auch für das Kloster Eberbach die Kampagne 2019/2020 der Fastnacht begonnen.

    Mit der Verleihung des extra angefertigten Klosterordens, haben der Kostheimer Carneval Verein und die Stiftung Kloster Eberbach die fünfte Jahreszeit eingeläutet.

    Zum sechsten Mal findet am 23.01.2020 die Närrische Weinprobe des KCV statt. Sitzungspräsident Ralf Falkenstein und der „Woiprobebabbeler“ werden zu feinsten Weinen „Meenzer Fassenachts-Spitzenkost“ im Laiendormitorium des Klosters kredenzen.

    Anläßlich der närrischen Veranstaltung wurde von Axel Bernais mit der finanziellen Unterstützung von Lotto Hessen ein Sonder-Orden mit dem Cabinetkeller als Motiv gestaltet.

  7. Ernennungen und Präsentation des neuen Kampagne-Ordens
     

    Am Samstag, dem 16.11. fand in den Garderäumen in der Reduit das traditionelle Ordensfest für die Aktiven statt.

    Der Gardepräsident Andreas Günther begrüßte mit launigen Worten die Aktivenschar mit Ehrenpräsident Markus Richter und den stellv. Stadtverordnetenvorsteher Michael David.

    Wie zu Beginn der Kampagne üblich wurde die Präsidentenkette an den amtierenden Sitzungspräsidenten Guido Froitzheim vom Präsidenten überreicht.

    Die Moderation des Abends wurde von Guido Froitzheim vorgenommen. Der Generalfeldmarschall Josef „Seppel“ von Kübler begrüßte die anwesenden Gardisten und Offiziere und wünschte eine erfolgreiche und schöne Kampagne. Folgende Ernennungen wurden durch den Generalfeldmarschall vorgenommen:

  8. Traditionell traf sich das KCV-Komitee mit Präsident Thomas Gill am 11.11 zur Flaggenhissung auf der Rhein-Main-Terasse auf der Maaraue in Kostheim.

    Der sympathische Kostheimer Carneval-Verein konnte dazu zahlreiche Fassenachts-Fans stimmungsvoll mobilisieren.

    Im Fackelschein der KCV-Brauchtumshüter verlas mit viel Temperament und eine Brise Humor der KCV-Präsident das närrische Grundgesetz.

    Dazu galt die eiserne festgeschriebene Regel im Artikel 11: „Wir wollen uns nicht so ernst nehmen. Denn jeder von uns ist nur ein kleiner Teil unserer Fastnacht. Miteinander wollen wir fröhlich sein. Es lebe die Fastnacht!“

  9. Sprecher Dr. Michael Germann konnte diesmal die Großen Ratmitglieder des Kostheimer Carneval-Verein mit Präsident Thomas Gill zu einem Gourmet-Menue im stilvollen Ambiente vom Weinhaus Sinz in Frauenstein willkommen heißen.

    Dabei warb Dr. Germann mit Restkarten für die top Sitzungen im Kostheimer Bürgerhaus für die Kampagne 2020. Traditionell konnte wieder ein Überraschungsgast angekündigt werden.

    Sebastian Reeg aus Roßdorf/Odenwald konnte als uriger „DE SEPPEL“ mit seinen umwerfenden Schilderungen als ein „Junggeselle auf Frauensuche“ alle Kokolores-Register ziehen, die Begeisterungs-Ovationen im Minutentakt auslösten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.